QUALITÄT, DIE SIE SEHEN, SPÜREN UND ERLEBEN WERDEN.

Apartino Qualitätsmerkmale 11.21.jpg
  • Außenwände: Wände aus Kalksandsteinmauerwerk (KS), teilweise aus Stahlbeton gemäß Tragwerksplanung (Statik), innenseitig verputzt, außenseitig wärmegedämmt mit mineralischer Dämmung gemäß Wärmeschutz-/EnEV-Nachweis.

  • Die Fassade des Apartmenthauses wird mit einer Klinkerriemchenverkleidung ”Röben Greetsiel” versehen, friesisch-bunt, glatt, Normalformat, im wilden Verband.

  • Innenwände der oberirdischen Geschosse: Alle tragenden Wände, Wohnungstrennwände, die Treppenhauswände und die Wände des Aufzugschachtes aus Kalksandsteinmauerwerk oder *Stahlbeton gemäß Tragwerksplanung (Statik) und Schallschutznachweis. Nichtragende Wände aus Trockenbaukonstruktionen oder Gipswandbauplatten o. ä. entsprechend den technischen Anforderungen, Trockenbaukonstruktionen teilweise, d.h. bei technischer Erfordernis, doppelt beplankt. Sanitärinstallationswände und -Verkleidungen in Trockenbauweise.

  • Jede Wohneinheit erhält eine Be- und Entlüftung gemäß dem Lüftungskonzept und entsprechend dem KfW 40 Standard.

  • Stilvolle und moderne Ausstattung mit Produkten namhafter Markenhersteller.

  • Schwellenfreie Wegeführungen auf allen Ebenen und im Außenbereich.

  • Schwellenfreies Wohnen und gute Raumplanungen für ideale Bewegungsfreiheit.

  • 6 Apartments sind rollstuhlgerecht geplant: W80, W95 (1. OG), W134, W149 (2. OG), W177, W188 (3. OG/STG)

  • Wärmeschutzisolierverglaste Kunststoff-Fenster mit 3-fach-Verglasung, Fabrikat Kömmerling oder Schüco oder gleichwertiger Markenhersteller.

  • Die Fensterprofile und Rollläden im Farbton quarzgrau, ähnlich RAL 7039, genarbt, innen weiß.

  • Die drei großen Sichtbetonrahmen auf der langen Seite werden in quarzgrau beschichtet.

  • Die Balkongeländer werden als feuerverzinkte Stahlkonstruktion, Teilfl ächen mit hellgrau beschichteten Aluminiumtafeln gemäß den Ansichten, hergestellt. Zwischen direkt aneinandergrenzenden Balkonen und Terrassen werden Sichtschutzwände eingebaut, bestehend aus einer feuerverzinkten Stahlrahmenkonstruktion mit integrierter hellgrauen beschichteten Aluminiumtafel.

  • Die Dachterrasse erhält einen Betonwerksteinplattenbelag 50 x 50 cm im Farbton betongrau, die Dachterrassengeländer werden aus einer feuerverzinkten Stahlkonstruktion gefertigt.

  • Deckenhöhen: ca. 2,50 m in den Obergeschossen, ca. 2,70 m im Erdgeschoss, (in Bädern ca. 2,30 m)

  • Abstellräume im Kellergeschoss pro Apartment mit einer Größe von ≥ 2 mÇ

  • Waschmaschinenraum im Kellergeschoss mit einer Größe von 14 m2.

  • Qualitativ hochwertige Fertigbäder. Das Konstruktionsprinzip basiert auf einer speziellen Stahl-Leichtbauweise.

  • Made in Germany.

  • Die Wärmeversorgung erfolgt über das Fernwärmenetz der Stadt Lübeck.

* nach Wahl des Bauträgers

Energiebedarf KfW 40.jpg

Der Endenergiebedarf basiert auf einem technischen Gutachten, wie hoch der theoretische Energiebedarf eines Gebäudes aufgrund seiner Bauweise sein sollte. In die Beurteilung fließen alleine bauliche Aspekte ein, wie die Beschaffenheit der Gebäudehülle, die Art der Heizungsanlage oder die Qualität der Fenster.

Wie wird der Endenergiebedarf berechnet?

Die Berechnung ist relativ komplex: In die Zahl fließen die jährlich notwendigen Energiemengen für Warmwasser, Heizung und Lüftung ein, wobei für alle drei Werte sogenannte Standardnutzungs- und Standardklimabedingungen angesetzt werden.

Der tatsächliche Endenergiebedarf kann sich somit von der standardisierten Angabe im Energieausweis unterscheiden, beispielsweise wenn die betreffende Immobilie in klimatisch und geographisch extremen Lagen liegt. Grundlage für die Schätzung des Heizenergiebedarfs ist ebenfalls eine standardisierte Innentemperatur. Niedrige Werte für den Endenergiebedarf bedeuten dabei eine gute Energieeffizienz des Gebäudes: So kann ein niedriger Wert auf gute Wärmedämmung zurückführbar sein, sodass weniger Heizenergie verwendet werden muss.